die kleine grüne Insel bei Galatas

ist durch eine etwa 100 Meter schmale Meerenge vom peloponnesischen Festland getrennt. Im Gegensatz zu Hydra und Spetses sind auf Poros Autos erlaubt.

An Sehenswürdigkeiten hat Poros nicht viel zu bieten: Ruinen eines Poseidon-Tempels und das festungsartige Kloster Zoodochos Pighi.