Unsere Aussicht vom Wohnzimmer bzw der Terrasse. Die wechselnden Farben sind einfach der Hammer, egal, wie das Wetter ist.

Wir schauen auf die Önusen. Die Inselgruppe besteht aus sechs Inseln und einigen aus dem Meer aufragenden Felsen.

Obwohl bei der griechischen Volkszählung 2001 noch 7 Einwohner auf Sapientza und 2 auf Schiza gezählt wurden, gelten sie heute alle als unbewohnt.

Von unserer Terrasse sehen wir

- direkt vor uns die Insel Schiza (wird von Ziegenherden dominiert und ist als Gefechtsübungsplatz der griechischen Streitkräfte Sperrgebiet),

-rechts daneben die kleine Insel Agia Marina (hier findet man neben Fundamenten von Häusern aus venezianischer Zeit das Kirchlein zur Hl. Marina von Bithynien - am 17.Juli kommen Pilger auf die Insel),

-ganz rechts die große Sapientza (verfügt über eine reiche Flora und Fauna - kretische Wildziegen und Mufflons, Ölbäume, Steineichen, der einzige europäische Wald aus Erdbeerbäumen. An der Südspitze befindet sich der 1892 erbaute Leuchtturm, der 1989 automatisiert wurde - Aufenthalt von Menschen auf dr Insel seither überflüssig).

- davor an der Ostküste die kleine Bomba.

-An der Südküste Sapientzas befinden sich zwei Felseninseln - die "Zwei Geschwister" -  Dyo Adelfia. Hier in der Nähe befindet sich auch die tiefste Stelle des Mittelmeeres, das sogenannte Calypsotief mit 5267 m unter dem Meeresspiegel

10.4. Heute klare Sicht bis in die Äußere Mani - TaigetosGebirge - der 2407m hohe Profitis Ilias