Die mächtige Frankenfestung thront über dem Dorf Kastro. Die Burg, durch einen äußeren und einen inneren Mauerring geschützt und hervorragend erhalten, zählt zu den Attraktionen dieser Gegend. 

Mit dem Bau wurde 1220 begonnen, - die enormen Baukosten wurden mit beschlagnahmten Kirchengütern finanziert. Der Papst belegte daraufhin den dreisten Aristokraten mit dem Kirchenbann.