Der Pinios-Stausee bedeutet Gigantonomie beim Dörfchen Kendro. Eine wuchtige Betonwand staut das Wasser aus dem Erýmanthos-Massiv. Es dient in erster Linie zur Bewässerung des fruchtbaren Bodens der Elís. In ausbetonierten Gräben wird es über lange Strecken zu den Feldern geleitet. Bei kendro kann man auf der 1961-1962 von amerikanischen Ingenieuren errichteten Staumauer entlang fahren.

Auf der Staumauer