Blick auf Ermioni von der kleinen Halbinsel davor.

Ermioni hat nicht wirklich Sehenswertes zubieten, ist aber bekannt für seinen am Donnerstag stattfindenden Wochenmarkt. Der Haupthafen stellt die Verbindung zu den Saronischen Inseln Hydra, Poros und Spetses dar.

Die kleine, hauptsächlich mit Pinien bewachsene Halbinsel (ca. 1km lang und 200m breit) war früher durch eine byzantinische Mauer gegen das Festland abgeschirmt. Heute sieht man nur noch einige Grundmauern eines Tempels, etc.